schliessen
 

Die Mietzinskaution erklärt



Mietzinskaution

Vermieter verlangen von ihren Mietern eine Mietzinskaution. Diese dient als Sicherheit. Sie kann auf einem Mietzinsdepot bei einer Bank hinterlegt werden. Immer beliebter wird allerdings die Mietkautionsversicherung.


Wenn man von der Mietzinskaution spricht, dann würde sich diese dem Begriff nach nur auf den Mietzins erstrecken. Das bedeutet: Bezahlt der Mieter seine Mietzinsen nicht, so kann der Vermieter auf die hinterlegte Kaution zurückgreifen.

In der Praxis kommt aber in der Regel hinzu, dass man damit als Vermieter auch mögliche Schäden, die ein Mieter an einer Wohnung hinterlässt, absichern möchte.

Im Ernstfall kommt die hinterlegte Sicherheit also dann ins Spiel, falls man als Mieter seine Mietzinsen nicht bezahlt oder die gemietete Wohnung mit Schäden zurücklässt, die der Vermieter reparieren lassen muss.
 

Varianten für die Mietzinskaution



Um die Kaution zu hinterlegen, gibt es verschiedene Varianten. Natürlich kann man seinem Hausherrn oder dem Wohnungsbesitzer auch Bargeld in die Hand drücken. Üblich sind aber diese beiden Varianten:
 

Mietzinsdepot



Beim Mietzinsdepot (oder auch Mietkautionssparbuch) wird die Mietkautionssumme bei einer Bank auf einem Konto hinterlegt. Dieses Konto ist gesperrt, bis das Mietverhältnis endet. Dann bekommt der Mieter entweder die Summe wieder ausbezahlt (wenn alles in Ordnung ist) oder der Betrag wird für nicht bezahlte Mietzinsen bzw. Reparaturen an der Wohnung herangezogen.

Für den Mieter hat diese Form vor allem zwei Nachteile:
 
  • Es wird totes Kapital hinterlegt, auf das man oft über Jahre keinen Zugriff hat
  • Das Zinsniveau ist so niedrig, dass man damit kaum Wertzuwachs erzielt

Noch mehr zum Mietzinsdepot erfahren…
 

Mietkautionsversicherung



Die Mietkautionsversicherung ist in den letzten Jahren immer interessanter geworden. Dabei schliesst der Mieter mit einer Versicherung eine Vereinbarung. Diese Versicherung übernimmt eine Mietkautionsbürgschaft und steht also für die Mietzinskaution und damit mögliche Schäden und Mietzinsen gerade.

Für den Mieter hat die Mietkautionsversicherung folgende Vorteile:
 
  • Man bezahlt nur eine geringe Prämie
  • Man muss kein (totes) Kapital hinterlegen
  • Man kann das Kapital anderweitig verwenden (z.B. für neue Möbel)

Alles zur Mietkautionsversicherung
 

Jetzt die Mietkautionsversicherung berechnen



Mit der 3A Kaution bieten wir eine clevere Mietkautionsversicherung an. Die Höhe der Prämie können Sie mit nur wenigen Mausklicks berechnen:

Mit 5 Mausklicks zu Ihrer Mietzinskaution!

Private Mietverträge
Geschäftsräume
Berechnen
custom.VerbandP